Der Zukunftskongress geht in die nächste Runde! Auch 2023 werden wir uns wieder mit dem Thema beschäftigen: Wie werden wir im Jahr 2030 leben und arbeiten?

Schwerpunktthemen in diesem Jahr:

  • Einsatz von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen
  • Digitale Transformation – Warum dauert das so lange?
  • Qualifizierung in Pflege und Gesundheitsberufen – Beispiele aus der Pflege und den Hebammenarbeit
  • Digitalisierung in sozialen Diensten

und weitere!

Wie werden wir im Jahr 2030 leben und arbeiten?

Neue Technologien haben uns in den letzten Jahrzehnten ungeahnte Möglichkeiten eröffnet – und vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Das gilt auch und vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen. Hier verschmelzen die Lebenswelt von Patient*innen und Bewohner*innen und die Arbeitswelt der Beschäftigten – und beide machen in Zeiten der Digitalisierung rasante Veränderungen durch.

Wichtig ist: Die Lebens- und Arbeitswelt des Jahres 2030 soll von denjenigen gestaltet werden, deren tägliches Leben sie ausmachen wird. Das geht nur mit digitaler Kompetenz und der Vertrautheit mit neuen Technologien, mit kritischem Blick, aber ohne Berührungsängste.

Dazu wollen wir mit dem Zukunftskongress beitragen: In spannenden Vorträgen hören Sie von Anwendungsszenarien neuer Technologien im Gesundheits- und Sozialwesen, in Workshops können Sie das Wissen vertiefen und eigene Mikroprojekte zur Umsetzung in Ihrer Arbeitswelt planen.

Hier geht es zum Programm des vergangenen Jahres.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team des Zukunftskongresses

Einwahldaten zum Zukunftskongress

Link, Meeting-Kennummer und Passwort folgen bald an dieser Stelle.

Wer nur telefonisch teilnehmen möchte/kann, kann die Einwahlnummer +49-69-273-158-70 mit den o.g. Zugangsdaten nutzen.